Albert-Schweitzer-Schule

55232 Alzey

 

Albert Schweitzer am Tropenklavier
(Bild im Treppenhaus der Schule)

Albert Schweitzer - Sein Lebenswerk 

Albert Schweitzer hat in seinem Leben Unglaubliches geleistet. Er wurde Doktor der Philosophie und Theologie und war ein ausgezeichneter Organist. Er hat später mehr als 400 Orgelkonzerte gespielt und war ein gefragter Bach-Spezialist. Er war Pfarrer, Prediger und theologischer Lehrer. Er schrieb viele Bücher und hielt viele Vorträge.

Berühmt wurde er aber durch seinen Entschluss, als Urwaldarzt den Menschen in Afrika unmittelbar zu helfen. Viele konnten das damals nicht verstehen. Aber Albert Schweitzer wollte nur das tun, was Jesus von seine Jüngern gefordert hatte: Er wollte ihm nachfolgen und den Armen helfen. Er studierte daher auch noch Medizin, wurde Doktor und gründete im afrikanischen Land Gabun in Lambarene ein Krankenhaus. Dort gelang es ihm trotz unzähliger Schwierigen einen Ort zu schaffen, an dem auch heute noch vielen kranken und benachteiligten Menschen geholfen werden kann. Dafür arbeitete Albert Schweitzer unermüdlich.

In Europa brach zur gleichen Zeit der Zweite Weltkrieg aus. Schweitzer machte sich fortan viele Gedanken darüber, wie es den Menschen gelingen konnte in Frieden mit sich und der Natur zu leben.

So kam ihm die Idee der „Ehrfurcht vor dem Leben“. Der Mensch soll sich immer vor Augen halten, dass er selbst Leben ist, das leben will inmitten von Leben, das auch leben will.